Seitenueberschrift

In größeren Auflösungen sehen Sie hier den Nachrichten-Weltatlas. Bis zur Einführung des neuen Atlas wird dieser auf kleinen Geräten nicht unterstützt.

Tagesschau Nachrichten Weltatlas

Zur Karte von Dominikanische Republik Zur Karte von Kuba
Haiti und Nachbarstaaten

Links zu den auf der Karte abgebildeten Ländern

Länder-Informationen

Haiti

[Quelle: Auswärtiges Amt]
Ländername:Republik Haiti (République d'Haïti / Repiblik d'Ayiti)
Klima:subtropisch-tropisch
Lage:westliches Drittel der Karibik-Insel Hispaniola, zwischen 71 Grad und 75 Grad (wie New York), 18 Grad-20 Grad N (wie Mumbai)
Größe:27.750 qkm (wie Belgien), ca. 360 Einwohner/qkm
Hauptstadt:Port-au-Prince
Bevölkerung:ca. 10 Mio. (Quelle: Destatis, 2009) Durch das Erdbeben im Januar 2010 verloren laut offiziellen Angaben über 220.000 Menschen ihr Leben.
Landessprachen:Kreolisch (gesprochen von 98% der Bevölkerung) und Französisch (etwa 10%) (Alphabetisierungsrate: 53% (IWF, 2008))
Religionen, Kirchen:Ca. 80% Katholiken, 15% Protestanten, 5% sonstige Religionsgemeinschaften, daneben weit verbreitet der Voodoo-Kult (über 90%)
Nationaltag:1. Januar (Unabhängigkeitstag)
Unabhängigkeit:1. Januar 1804
Staats-/Regierungsform:Präsidialrepublik
Staatsoberhaupt:Präsident Michel Joseph Martelly (Amtseinführung am 14.Mai 2011), Laut dem am 20. April 2011 bekannt gegebenen, endgültigen Wahlergebnis der Stichwahl um die Präsidentschaft gewann der Sänger Michel Joseph Martelly mit Zweidrittelmehrheit (67%). Die Amtseinführung fand am 14. Mai 2011 statt.
Regierungschef:Herr Dr. Garry Conille, seit 18.10.2011.
Außenminister:Herr Laurent Lamothe, seit 18.10.2011.
Parlament:Zwei Kammern: Senat und Abgeordnetenhaus, die zusammen die Nationalversammlung (Assemblée Nationale) bilden. Ebenfalls am 20. April 2011 wurden die endgültigen Wahlergebnisse für das Abgeordnetenhaus und 1/3 des Senats bekanntgegeben. Die Plattform INIT kann demnach 46 von 99 Sitzen im Abgeordnetenhaus für sich beanspruchen und stellt 17 von 30 Senatoren. Diese Ergebnisse sind bis auf weiteres umstritten. Auf Grundlage der Wahlergebnisse könnte sich INIT zusammen mit ihnen nahestehenden Abgeordneten auf eine Mehrheit in Abgeordnetenhaus und Senat stützen.
Gewerkschaften:Centrale des Travailleurs Haitiens (CTH); Mitglied des Dachverbandes der lateinamerikanischen Gewerkschaften; Fédération des Ouvriers Syndicalisés (FOS); zahlreiche weitere kleine Gewerkschaften. Gewerkschaften sind allgemein wenig bedeutend.
Verwaltungssektor:Zentralistisch, 10 Départements, Dezentralisierung angestrebt, begrenzte Eigenverantwortlichkeit der Gemeinden
Mitgliedschaft in Internationalen Organisationen:VN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation (FAO),Entwicklungsprogramm der VN (UNDP), UNESCO VN-Organisation für industrielle Entwicklung (UNIDO), UNICEF, Weltbank, Internationale Arbeitsorganisation (ILO), Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO), Weltgesundheitsorganisation (WHO), Welthandelsorganisation (WTO), Weltorganisation für Meteorologie, Internationale Zivilluftfahrt-Organisation, Weltorganisation für Geistiges Eigentum, Weltpostverein, Internationale Fernmeldeunion, IATA International Air Transport Association (IATA), Interpol, Internationale Kaffee-Organisation, Wirtschaftskommission für Lateinamerika und Karibik (CELAC), Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Interamerikanische Entwicklungsbank (IDB), Karibische Gemeinschaft (CARICOM), AKP-Gremium für die Karibikstaaten (SELA), lateinamerikanisches Wirtschaftssystem (CARIFORUM), Vereinigung der Karibikstaaten (ACS); seit Herbst 2006 Mitglied der Blockfreienbewegung
wichtigste Medien:Rundfunk (landesweit):

Radio Nationale d'Haiti RNH (staatl.)

Radio Métropole (privat)

Vision 2000 (privat) - Signal FM (privat)

Radio Lumire (protestantisch) sowie Radio Soleil (katholisch)

kleinere lokale Stationen, die nur kreolisch senden



Fernsehen:

Télévision Nationale d'Haiti TNH (staatlich, landesweit)

Télé-Haiti (privat, nur Port-au-Prince und Umgebung)

TELEMAX (privat)

Télé Eclair (privat)

Télé Timoun (privat)



Tageszeitungen:

Le Nouvelliste (unabhängig, konservativ)

Le Matin (unabhängig, liberal)
ansässige Deutsche:rund 200; Mehrzahl sind seit Generationen hier ansässige Deutsche, teilweise ohne deutsche Sprachkenntnisse. Aufgrund der aktuellen Lage auch kurzfristig in Haiti tätige Mitarbeiter von Hilfsorganisationen.
Bruttoinlandsprodukt:6,5 Mrd. USD (Quelle: Destatis, 2009)
Prokopf-BIP:646 USD, (Quelle: Destatis, 2009)






StandOktober 2011
 
Weitere Informationen zu Haiti [Auswärtiges Amt]
 
 
 

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Nachrichten-Weltatlas? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail: [weltatlas@tagesschau.de]

Darstellung: