Seitenueberschrift

In größeren Auflösungen sehen Sie hier den Nachrichten-Weltatlas. Bis zur Einführung des neuen Atlas wird dieser auf kleinen Geräten nicht unterstützt.

Tagesschau Nachrichten Weltatlas

Zur Karte von Serbien Zur Karte von Trkei Zur Karte von Rumnien Zur Karte von Mazedonien Zur Karte von Griechenland
Bulgarien und Nachbarstaaten

Links zu den auf der Karte abgebildeten Ländern

Länder-Informationen

Bulgarien

[Quelle: Auswärtiges Amt]
Ländername:Republik Bulgarien (Republika Balgarija)
Klimawarme Sommer und relativ kalte Winter
LageBulgarien liegt auf der Osthälfte der Balkanhalbinsel an der Grenze Europas und hat von Norden nach Süden vier Landschaftszonen:

* Nordbulgarische Platte südlich der Donau

* Balkangebirge (bis 2.300 m hoch)

* Mittelbulgarisches Becken

* Thrakische Gebirgskette im Süden (bis 3.000 m hoch)
Landesfläche111.002 qkm
Hauptstadt (Einwohnerzahl)Sofia, 1,29 Millionen Einwohner (inoffiziell über 2 Mio.)
Bevölkerung7,364 Mio. Einwohner (Stand: Februar 2011), Bevölkerungsdichte: 66,34 Personen pro qkm). Die Bevölkerung setzt sich zusammen aus folgenden ethnischen Gruppen (genaues Verhältnis trotz Zensus 2011 schwer zu ermitteln, da die Angabe der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Volksgruppe freiwillig und in der Regel nicht überprüfbar ist): 84,4% Bulgaren, 8,8% Türken, 4,9% Roma, 2% Russen, Armenier u.a.; Die Bevölkerungszahl ist stark rückläufig (-564.000 in 10 Jahren; Rate -0,7 Prozent pro Jahr)
LandesspracheBulgarisch; Alphabetisierungsgrad: 98,6%
Religionen / Kirchenca. 4,4 Mio. bulgarisch-orthodox (76% der Gläubigen), ca. 577.000 muslimisch (davon 94,6% sunnitisch), ca. 64.000 protestantisch, ca. 49.000 katholisch, ca. 5.000 jüdisch und 6000 Anhänger anderer Glaubensrichtungen.

272.000 Einwohner definieren sich als Atheisten. (Stand: Februar 2011; 21,8% der Bevölkerung haben die Frage nach ihrer Religion im Zensus 2011 nicht beantwortet)
Nationalfeiertag3. März, Tag der Befreiung von der türkischen Herrschaft (1878, Friede von San Stefano)
Unabhängigkeit(Nord-) Bulgarien (mit Sofia) seit 1878 Fürstentum, 1885 Vereinigung mit "Ost-Rumelien" (mit Philippopolis, heute Plovdiv), 1908 Zarenreich.
Staatsform/RegierungsformRepublik mit parlamentarischer Regierungsform
StaatsoberhauptPräsident Rosen Plevneliev (seit 22.01.2012)
VertreterVizepräsidentin Margarita Popova (seit 22.01.2012)
Regierungschef, Parteizugehörigkeitseit 27.07.2009 Boyko Borisov, gewählt als Führer einer Minderheitsregierung nach dem Wahlsieg der 2006 gegründeten konservativen Partei GERB (Grazhdani za Evropejsko Rasvitie na Balgaria - „Bürger für eine Europäische Entwicklung Bulgariens“)
Außenministerseit 27.01.2010: Nikolai Mladenov
ParlamentEin-Kammer-System, 240 Sitze, Parlamentsvorsitzende: Tsetska Tsacheva (GERB, drei ständige Stellvertreter und vier Stellvertreter auf Rotationsprinzip. Parlament wird auf vier Jahre gewählt. Letzte Wahl am 05. Juli 2009, nächste Wahl Juli 2013.
Regierungspartei(en)GERB 117 Sitze
Unterstützende und duldende Parteien:GERB konnte während ihrer bisherigen Legislaturperiode auf Unterstützer aus unterschiedlichen Lagern bauen:

Die konservativ-populistische Partei „Ordnung, Gesetz und Gerechtigkeit“ (RZS – Red, zakonnost i spravedlivost, 10 Sitze nach der Wahl, jetzt ohne Fraktionsstatus); das konservative Parteienbündnis „Blaue Koalition“(erst 15, jetzt 14 Sitze); die rechtsgerichtete „Ataka“ (anfangs 21, nun nur noch 14 Sitze); sowie mehrere der 20 unabhängigen Abgeordneten.
Opposition„Koalition für Bulgarien“ (Koalitsiya za Bulgaria), ein Mitte-links-Bündnis unter Führung der Bulgarischen Sozialistischen Partei BSP, 40 Sitze;

„Bewegung für Rechte und Freiheiten“ (DPS - Dvizhenie za Prava i Svobodi), die Partei der türkischen Minderheit, erst 37, jetzt 35 Sitze; einige der 24 Unabhängigen.
Gewerkschaft(en)KNSB (Konfederacija na Nezavisimite Sindikati v Balgaria - „Konföderation unabhängiger Gewerkschaften in Bulgarien“), nach eigenen Angaben 600.000 Mitglieder; KT Podkrepa (Konfederacija Trud "Podkrepa" – Arbeitsvereinigung „Unterstützung“), 150.000 Mitglieder, Mitglied im Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB)
Verwaltungsstruktur des LandesBulgarien ist weitgehend Zentralstaat. Es existieren 28 Verwaltungsbezirke (Oblaste), die durch staatlich ernannte Gouverneure geleitet werden, sowie 264 Gemeinden (Obshtini), deren Bürgermeister direkt gewählt werden.
Mitgliedschaft in internationalen Organisationen (Beitrittsdatum)VN und Unterorganisationen, IWF, Europarat (seit 5. Mai 1992), WTO (seit 1. Dezember 1996), NATO (seit 2. April 2004), EU (seit 01.01.2007)
Wichtigste Medien (Rundfunk, Fernsehen, Zeitungen)Jeweils ein staatlicher Radio- und Fernsehsender(BNR und BNT), Vielzahl an privaten Sendern. Die wichtigsten darunter: bTV, Nova televisia und TV Evropa. Unter den Radiosender dominiert das private Darik Radio.

Die größten Tageszeitungen im Land, „Trud“ und „24 Tshassa“ gehören der WAZ-Gruppe. Weitere bedeutende Tageszeitungen sind „Dnevnik“, „Monitor“, „Standart“, „SEGA“ und „DUMA“. Wochenzeitungen/ -Zeitschriften: Kapital, Tema, Politika
Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Mrd. Euro:2010: 36,0; 2009: 34,9; 2008: 35,4
Pro-Kopf-BIP in Euro2010: 4.902; 2009: 4.714; 2008: 4.454
StandMärz 2012
 
Weitere Informationen zu Bulgarien [Auswärtiges Amt]
 
 
 

Haben Sie Fragen oder Anregungen zum Nachrichten-Weltatlas? Dann schicken Sie uns einfach eine Mail: [weltatlas@tagesschau.de]

Darstellung: